Hygiene-

Konzept

Die Clubanlage hat eine Grundfläche von ca. 6000 qm und 
verfügt über eine sperrbare Zufahrt und einen internen Parkplatz von ca. 2000 qm. Es gibt ein Fahrerlager von ca. 400 qm. Das Fahrerlager wird von den Clubmitgliedern genutzt, die auf der Strecke fahren wollen.

Um den aktuellen Hygienevorschriften zu entsprechen haben wir folgende Maßnahmen ergriffen.
Grundsätzlich muss sich jeder, der Interesse hat auf die Bahn zu kommen, über unseren Internetauftritt anmelden bzw. anfragen, ob noch freie Plätze vorhanden sind.

Voraussetzung ist ein offizieller Corona-Test der nicht älter als 24 Stunden ist. Alternativ können wir auch einen Selbsttest vor Ort anbieten.
Es sollen aufgrund der Quadratmeterzahl maximal 20 Personen plus 2 Hygienebeauftragte Zutritt zum Gelände haben.

Es wird eine sichere Einlasskontrolle am Tor geben. Grundsätzlich kann der Zutritt nur mit FFP2 oder OP-Masken und die Hinterlegung der persönlichen Daten erfolgen.

Es werden keine Zuschauer zugelassen.

Im Zugangsbereich der Rennstrecke sind insgesamt 6 elektrische Spender für Desinfektionsmittel und die Möglichkeit sich die Hände zu waschen. 
Die Plätze auf dem Fahrerstand sind mit Spuckschutzplatten aus Plexiglas ausgestattet und liegen ca. 1,5 Meter auseinander, so dass es nicht zu Kontakten kommt.

Es gibt einen separaten Aufgang und einen separaten Abgang zu und vom Fahrer-Stand um Begegnungen zu vermeiden
Im Fahrerlager ist pro Tisch ist nur eine Person zugelassen. Die Einteilung erfolgt durch unsere Hygienebeauftragten. Der geschätzte Abstand beträgt ca. 3 Meter. Alle Wege sind gekennzeichnet.
Essen, Trinken und Rauchen ist im Fahrerlager nicht erlaubt. Raucher müssen einzeln in einen separaten Bereich. Essen und Trinken kann nur, in einem separaten Bereich, mit 2 Meter Abstand erfolgen.

Die Toilettenanlage darf jeweils nur von einer Person genutzt werden
Alle Aktivitäten finden im Außenbereich statt.